Türsysteme öffnen den Weg zum Ziel.

Es scheint, dass der Hauptzweck eines Türsystems darin besteht, die Außenwelt auszuschließen. Aber wenn ein Zug am Bahnsteig einfährt, warten alle Fahrgäste auf den Moment, in dem sich die Türen öffnen. Und wenn sie aus dem Zug aussteigen, markieren die sich öffnenden Türen den Beginn ihrer Reise zur Arbeit, zu ihrem Urlaubsziel oder nach Hause. Zwischendurch schließen die Türen zuverlässig und sicher, schützen vor Wind und Wetter, Hitze oder Kälte, Staub und Lärm. Geht es um Einstiegssysteme für Schienenfahrzeuge, ist die IFE-Gruppe mit Hauptsitz im österreichischen Kematen/Ybbs der weltweit führende Komplettanbieter.

Hochwertige Einstiegssysteme für Pünktlichkeit und Wirtschaftlichkeit

IFE steht für „Innovationen für Einstiegssysteme" – und der Name ist Programm. Qualität und Zuverlässigkeit sowie die Faktoren Sicherheit und Wirtschaftlichkeit haben bei dem Unternehmen seit über 70 Jahren höchste Priorität. Ein Fokus, der sich bewährt hat.
Zentrale Abläufe im Schienenverkehr werden von einem entscheidenden Vorgang bestimmt: dem Ein- und Aussteigen der Fahrgäste. Umso wichtiger sind technologisch ausgereifte Einstiegssysteme, die auch bei hohem Fahrgastaufkommen und widrigen Umwelteinflüssen reibungslose Abläufe ermöglichen.
Schnee, Eis, Sand und Staub gehören zu den tagtäglichen Belastungen, denen die Systeme jahrzehntelang standhalten müssen, weshalb sich die Investition in hochwertige IFE-Einstiegssysteme lohnt.

Mit unseren leistungsfähigeren Einstiegssystemen beschleunigen wir die Abläufe an den Bahnsteigen, verbessern die Zuverlässigkeit der Züge und erhöhen den Komfort für die Fahrgäste.

Dr. Peter Radina – Mitglied der Geschäftsführung, Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge

Systeme für höchste Zuverlässigkeit

Mit einem Portfolio aus Türantrieben für Schiebe- und Schwenkschiebetüren, den zugehörigen Steuerungen und passenden Varianten an Türflügeln, Einstiegshilfen sowie Einklemmschutz-Mechanismen setzt IFE branchenweit Maßstäbe. Die Systeme stehen für höchste Zuverlässigkeit und sind für Anwendungen von der Straßenbahn bis zum Hochgeschwindigkeitszug verfügbar. Wartungsarmes und montagefreundliches Design sowie geringe Lebenszykluskosten beschreiben ihre zentralen Attribute. Als Komplettanbieter übernimmt IFE auf Wunsch Montage und Inbetriebnahme der Systeme. Wartung, Ersatzteilbeschaffung, Reparaturen und umfassende Kompetenzen hinsichtlich Modernisierungen runden das Angebot ab.
Neben dem Hauptsitz im österreichischen Kematen/Ybbs und Niederlassungen in Europa, Amerika, Indien und Australien betreibt IFE Produktionsstandorte in Tschechien und China.

Türsteuerung
Einstiegssystem Generation 4
Schiebetritt X4

Info

Produktbroschüren zum Download